Dienstag, 18. März 2014

Ich bin empört und wütend. Mir reicht es endlich

Leserbrief: Ich bin empört und wütend. Mir reicht es endlich

leserbrief Lange habe ich nach einer passenden Überschrift für meine “Rede” nachgedacht die stark durch das mutigen und ehrenwerten Vorgehen von Stephane Hessel (das Schreiben seines Büchleins “Empört Euch”) motiviert wurde. Vorab meinen aufrichtigen Dank an diesen Mann der mit 93 Jahren noch das Zeug hatte die Menschen aufzurütteln.

(A.d.R. Zunächst habe ich überlegt, ob ich den Artikel veröffentliche. Das Risiko er würde falsch verstanden werden ist relativ hoch. Andererseits geht es genau darum in diesem Artikel und er passt gut zu meinem “Meinungs- Sprach- und Gedankenhygiene – Eine Gesellschaft am Rande der Vernunft“.)
Ich bin Deutscher. Als Deutscher in Deutschland aufgewachsen und zur Schule gegangen, man hat mich von Kindesbeinen an belogen und versucht mir den deutschen Schuldstempel aufzudrücken.
Was zugegebenermassen auch lange funktioniert hat. Lange Jahre war ich ein mehr oder weniger gut funktionierendes Rädchen im Systemgetriebe. Nie habe ich mich wirklich als Deutscher gefühlt noch bin ich Stolz darauf gewesen Deutscher zu sein. Man hat es ja auch, wo immer man nur konnte, uns Deutschen eingeredet wir sind nichts wert und wir wären alle schuldig an den Folgen des 2.ten Weltkrieges.
Seit dem 11.September 2001 habe ich langsam begonnen Dinge zu hinterfragen und mich über die Jahre hinweg auch mit der deutschen Geschichte befasst. Geschichte wie wir wissen wird ja immer von den Siegern geschrieben, also ist es auch nicht ganz so einfach gewesen etwas mehr als die offizielle Version zu erfahren.
Aus beruflichen und privaten Gründen habe ich Deutschland vor mehr als 10 Jahren den Rücken gekehrt und nicht wirklich ein Vaterland dabei zurückgelassen. Einfach nur das Land in dem ich gebohren wurde.
Im Ausland dann, arbeitend für US amerikanische und britische Unternehmen habe ich erfahren was Patriotismus bedeutet und wie stolz die Amerikaner und Briten auf Ihr Land und Ihre Herkunft sind. Gerne wird man von Kollegen beider Länder erst einmal als Kriegsverlierer verspottet. JA auch heute noch!!!
Nach einiger Zeit konnte ich mir den Respekt meiner Kollegen verdienen und offen über die Sichtweise der geschichtlichen Entwicklung mit Kollegen beider Nationen diskutieren.
Für einen Amerikaner oder Briten ist nichts Falsches daran Patriot zu sein ganz im Gegenteil man ist stolz.
Im Ausland habe ich gelernt Deutscher zu sein und bin stolz darauf. Heute bin ich mehr Deutscher als ich es je zuvor in Deutschland gewesen bin und stolz darauf.
Wir haben ein grossartiges Land, hart arbeitende Menschen und viele der grössten Erfindungen seit der technischen Revolution kamen und kommen noch immer aus Deutschland.
Wir sind eine Weltwirtschaftsnation und haben wohl einen der höchsten Standarts weltweit. In keinem anderm Land habe ich je eine ähnliche Präzision im Bereich der Technik gesehen als wie in Deutschland. Japan kommt dem noch nahe aber ansonsten weit gefehlt.
Wieso ist es also falsch als Deutscher stolz auf sein Land und seine Landsleute zu sein?
Wer als Deutscher von sich behauptet Patriot zu sein wird gleich als Nazi abgestempelt, was für ein BLÖDSINN kann ich da nur sagen!!!!
Wir Deutschen sind jahrzehnte lang Gehirn gewaschen worden, denn unsere tugenden die wohl unauslöschlich in uns stecken sind (wenn auch nicht gerne von Anderen zugegeben ) nach wie vor gefürchtet. Wir sind präzise, pünktlich, genau, sorgfältig, gewissenhaft und geben nicht auf bis wir erreicht haben was wir uns vorgenommen haben.
So erwartet man das ja auch von jedem Deutschen im Berufsleben, oder?
Was ist jedoch mit unserem Bewusstsein? Dem Bewusstsein dass wir doch so hoch geachtet unserer technischen Fähigkeiten dies nicht auf nationaler Ebene ausleben können. Wieso dürfen wir keine mit stolz erfüllten Deutschen sein?
Oh ich vergass man gewährt un seine einzige Ausnahme, alle 4 Jahre bei der Fussball WM.
Ansonsten habe wir aber nur Maschinen zu sein die auf höchstem Niveau zu funktionieren haben und immer schön danran denken sollen wie schuldig wir doch an alle sind.
Ich frage Euch nun alle die Ihr dies lest:
Wart Ihr bereits gebohren als der 2.te WK in vollem Gange war?
Wenn ja wie alt wart Ihr da?
Und falls Ihr noch dabei wart, wie war es? Seit Ihr freiwillig an die Front gegangen oder wurdet Ihr eingezogen ob Ihr wolltet oder nicht?
Die Meisten Menschen der damaligen Zeit waren nämlich genau so wir wir Heute.
Sie hatten einen Beruf waren verheiratet und hatten Kinder.
Habt Ihr Kinder? Seit mal ganz ehrlich, würdet Ihr Eure Familien einfach so freiwillig verlassen wollen um an die Front zu gehen oder würdet Ihr Euch lieber um die Euren und Eure Zukunft kümmern?
Jetzt habt Ihr die Antwort!
Wir sind in Keinster Weise als Volk schuldig!
Wir zahlen heute noch für etwas das Politiker und Banker vor über 70 Jahren “verbockt” haben.
Für uns, die wir heute leben, ist das alles Geschichte wie die der alten Römer oder Ägypter.
Ich muss in diesem Zuge auf ein für Deutsche heikles Thema zu sprechen kommen, aber es lässt sich nicht vermeiden da es in direktem Zusammenhang steht und mir das ewige Schweigen zum Halse raus hängt.
Das Thema Juden.
Oh ich sehe schon wie einige Köpfe den Blick nach unten richten. Darüber darf man als Deutscher doch nicht sprechen ausser man lobt sie in den Höchsten Tönen.
Ja das wurden uns eingeredet als Deutscher darf man seine Meinung dazu nicht äussern. Im Ausland sieht das aber ganz anders aus. Ich habe da einige Meinungen gehört für die, sollte man diese so in dieser Form und auch noch als Deutscher in Deutschland äussern, vermutlich sogar ins Gefängniss gehen würde. In andern Ländern wird über Juden jedoch mit der selben Selbstverständlichkeit gesprochen als wie über Christen, Moslems, Haferbrei oder auch Fitness Studios.
Ich will aber die religiöse Seite nicht beleuchten sondern mich nur mit dem Staat Israel auseinandersetzten der die Gelder und Waren aus Deutschland kassiert.
Wie kann es sein dass wir Deutsche Generationen nach dem 2.ten WK immer noch Milliarden Summen an Israel bezahlen?
Wie kann es sein dass wir Atom U-Boote für Gratis an Israel verschenken?
Der Staat Israel stellt sich gerne in der Opferrolle dar und greift gleichzeitig noch viel lieber mit gieriger Hand nach unseren hart verdienten Steuergeldern.
Ich frage Euch wie kann es sein dass ein Staat der standing betont das Opfer des Naziregimes zu sein selbst das grösste KZ der Welt betreibt?
Nicht nur das, er ermordet Frauen und Kinder verschleppt diese und sperrt Menschen ein, nicht genug damit es werden sogar Bomben in das KZ geworfen, selbst solche die für Kriegseinsätze geächtet wurden.
Wie kann so ein Staat sich selbst immer noch in der Opferrolle darstellen und gleichzeitig selbst eines der grössten Verbrecherregime unserer Zeit sein?!?!?!!!!!!!!!
Ich selbst boykottiere alle Waren Aus Israel und Firmen deren Gelder nach Israel fliessen. Meiner Meinung nach ist das das einzigste legitime Mittel das wir Bürger haben uns dagenen aufzulehenen. Nur wenn man Ihnen die Gelder kürzt bewirkt man etwas.
Wie kann es sein dass wir als Deutsche Milliarden nach Brüssel bezahlen um Banken zu retten?
Werden Eure Unternehmen gerettet wennIhr Eure Kredite nicht mehr bezahlen könnt?
Ich sage lass sie doch Plete gehen! Na und? Banken sind Dienstleistungsunternehmen, wenn Sie nicht ordentlich wirtschaften können müssen Sie eben zusperren.
Ich frage Euch wieviele Banken sind in Europa pleite gegangen weil Sie nicht gerettet wurden? Und wieviele Familienbetriebe sind im Vergleich dazu Pleite gegangen?
Welches dieser Unternehmen schätzt Ihr als wichtiger ein? Banken oder Familienunternehmen die Arbeitsplätze schaffen und die Wirtschaft fördern?
Ich bin Deutscher, ich bin stolz darauf auch wenn in unserer Geschichte nicht alles immer glanzvoll war, auch andere Länder wie UK oder USA haben dunkle Flecken auf Ihrer Jacke der Geschichte.
Für mich ist das kein Grund nicht Patriot zu sein und mein Land nicht zu lieben.
Wacht auf Landsleute!!!
Was war das war, wir leben im JETZT und schreiben unsere eigene Geschichte.
Lasst es nicht zu dass unsere Kinder in ein paar Jahren, wenn Sie erwachsen sind das selbe Schicksal teilen, identitätslos, gehirngewaschen und ausgebeutet für einen Hungerlohn arbeitend in einem europäischen Einheitsbrei eingebunden bis zum Tode.
Wacht auf!
Erkennt Euch selbst!
Werdet Euch Eurer Stärke und Fähigkeiten bewusst!
Seid Deutsche!!!
Es ist nichts Falsch daran Deutsche/Deutscher zu sein und es ist nichts Falsches daran Deutschland als Vaterland zu lieben.
Seid Patrioten. Schüttelt das was man Euch jahrzehnteland eingetrichter hat ab Ihr seid nicht minderwertig!
Oder würdet Ihr einen Amerikaner oder Briten verdächtigen ein Nazi zu sein nur weil er sagt er sei Patriot!
WIR SIND AUCH KEINE!!!
Wir sind Deutsche nicht mehr und nicht weniger.
Lasst uns stolz darauf sein was wir sind und zusammen an einer Zukunft für unser wunderschönes Land arbeiten.

Jahrelang habe ich aus Rücksicht auf Dies und Das auf Dies und Jenes immer wieder alles runtergeschluckt.
Jetzt ist Schluss damit ich musste meine Meinung einfach mal zum Ausdruck bringen (so wie es mir gesetzlich noch verbürgt ist).
Ich hoffe nur ich konnte den Einen oder Anderen inspirieren endlich auch mal Eure Meinung zu sagen. Schluckt nicht immer alles runter. Sagt was Ihr denkt, sagt wenn Euch was stinkt. Ihr fühlt Euch besser danach. Ich tue es.
In diesem Sinne werdet stark.
Unter den Stichworten “untedrückt, ausgebeutet und besatzt” könnte ich mir noch viel mehr von der Seele schreiben, für den Moment muss es erst mal reichen. Sollte Interesse an weiteren Meinungen von mir bestehen werde ich diese auch kund tun.
(A.d.R. Leserbriefe müssen sich nicht mit der Meinung des Seitenbetreibers decken. Die Autoren sind selbst für ihre Inhalte verantwortlich)

You may also like -

QUELLE:  http://www.iknews.de/2014/03/18/leserbrief-ich-bin-empoert-und-wuetend-mir-reicht-es-endlich/

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen